Zeitung

In der Liga-Zeitung berichten Trainer über Aufstieg und Niedergang ihres Vereins und verdienen sich so pro ZAT ab 80 Worten 0,3 Punkte TK-Bonus. Ab 120 Worten sogar 0,4!

 Artikel schreiben « Vorherige12345678Nchste »

Was fr ein schwarzer ZAT

ZAT 11, Captain fr PGE GKS Belchatw am 10.12.2018, 15:27

Nur 1 Punkt konnte man beim Heimspiel gegen Pogon Szczezin holen. "Viel zu wenig! Dieser Spieltag war einfach eine Katastrophe! 2 Heimspiel und nur 1 Punkt! Das darf doch nicht wahr sein. Nun sind Pogon Szczezin und Zaglebie Lubin an uns vorbei. 3 Punkte nun Rckstand auf Lubin!" Ein rabenschwarzer ZAT. Nun folgen 2 Auswrtsspiele und ein Heimspiel. Doch haben es die Partien auch in sich! "Nix wird einem Geschenkt. Es sah so gut aus mit dem internationalen Startplatz, sogar zwischenzeitlich die Meiserfragw hat man sich gestellt. Und nun mssen wir frchten nach unten gereicht zu werden und selbst die Quali fr Europa zu verpassen!"

Legia Warszawa drftw soch den Meistertitel nicht mehr nehmen lassen! Dies wre eine sehr groe berraschung. Legia hat es sehr clever gemacht und mun selbst in der Hand, sogar vorzeitig Meisterschaft zu feiern. "Theoretisch knnten wir sogar absteigen! Man stelle sich das vor! So eng ist die polnische Liga! Wir mpssen und wollen oben bleiben! Alles andere wre eine Katastrophe! In den letzten 3 Saisons viel erarbeitet, viel Lehrgeld bezahlt aber eine Menge gelernt! Doch muss man dranbleiben! Einige Fans werden natrlich verwhnter aber die sollte man ausblenden zb. mit Wodka. Noch haben wir es selbst in ser Hand nicht anzusteigen und sich fr Europa zu Qualifizieren."

Der Redaktion wre es lieber die Championsleague statt Europaquali. Noch sind wir im Pokal drin und knnten uns wenigstens den Startplatz fr die Hauptrunde des Europapokal sichern. Aber dies will auch erst gemeistert werden.

Ihre
Nationale Zeitung Belchatw

251 Wrter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Luft und Luftpumpen

ZAT 11, Dimitry Utschkov fr Legia Warszawa am 10.12.2018, 08:39

Die polnische Ekstraklasa biegt schwungvoll auf die Zielgerade ein, und der Abstiegskampf fordert in der hrtesten Liga der Welt seinen Tribut. Wer htte das gedacht, dass mit Jagiellonia Bialystok und Gornik Zabrze zwei arrivierte Clubs mit hochdekorierten Trainern in groe Schwierigkeiten geraten wrden? Sah es noch vor einige Wochen so aus, als wrde der Abstieg zwischen Lech Posen und Odra Opole ausgemacht werden, so darf man dem Verein von Baltic78 (Lech) aufgrund der sehr ppigen TK-Reserven fast schon zum Klassenerhalt gratulieren. Und auch das Schlusslicht Odra Opole strotzt vor Kraft, so dass fnf Punkte zum rettenden Ufer pltzlich eine machbare Hrde erscheinen. In der polnischen Hauptstadt ist man in diesen Zeiten sehr erleichtert, dass man in dieser Spielzeit nichts mit dem Abstieg zu tun hat. Dennoch drckt man irgendwo dem Ex-Meister aus Bialystok den Daumen, der zweifellos zu den Leistungstrgern der hiesigen Zeitungslandschaft zu zhlen ist. Insofern wre es bedauerlich, wenn ein derariges Kaliber die heimische Liga verlassen wrde. Aber falls es doch so kommen sollte, hat Legia-Coach Dimitry Utschkov einen ultimativen Tipp: "Musst Du als Trainer fr bisschen Erfolg nur gehen nach Russland. Da man kommen als einugiges Blinder mit ohne Fe auch mit fnf Promille noch locker in Top 3 von Liga. Sein dort alles voller Luftpumpen."

209 Wrter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Das Aus: McLover und Pawel Kurzeckski gehen nach Saisonende+++Europa League-Aus und Liga-Tristesse+++

ZAT 11, McLover fr Jagiellonia Bialystok am 07.12.2018, 23:25

Aus im Elfmeterschiessen in der Europa League im Achtelfinale, wieder nur 1 Punkt im letzten ZAT, 4 Punkte aus den letzten 9 Spielen. Bei Jagiellonia Bialystok muss sich was ndern und genau das sehen Sportdirektor McLover und Trainer Pawel Kurzeckski auch so. Beide verkndeten nach der 3:2 Niederlage bei Legia Warschau ihren Rcktritt. Fr beide ist es demnach ihre letzte Saison in der polnischen Ekstraklasa, eine Liga die sie in nur wenigen Saisons zusammen mitgeprgt hatten. Nach nur 3 Saisons in Polen gelang es McLover und seinem Co-Trainer Pawel Kurzeckski den Meistertitel nach Bialystok zu holen und ein Jahr darauf auch noch den Pokal. Doch bereits nach der Meistersaison lief in der Saison ab der Hinrunde nicht mehr viel und genauso war es diese Saison.

Nach einer erneut tollen Hinrunde strzt "JaGa" ab, einerseits weil man die Zielscheibe auf dem Rcken trgt, andererseits aber auch weil man schlichtweg vllig ideenlos auf die Taktiken der Gegner reagiert. Dass sich das ndern wird erscheint total aussichtlos, umso mehr weil in Polen mehr und mehr die Gesetze des "Wilden Westen" herrschen, ausser Legia Warschau kann man keinem Team auch nur ansatzweise einen Plan attestieren.

"Die Kritiker werden sagen "Jetzt flchtet der Feigling", die Fans sagen "Er hat den richtigen Moment erwischt einen Neuanfang zu wagen", die Wahrheit liegt dazwischen. In der Tat sehen ich und Pawel nicht mehr wirklich eine Mglichkeit Jagiellonia Bialystok das zu geben was dieser Klub verdient hat. Dieser Klub hat einen Trainer verdient der frischen Elan rein bringt und ehrlich gesagt, zumindest ich habe keine Plan mehr was wir noch machen knnen. Alles was wir jetzt noch wollen ist dem Klub den Abstieg zu ersparen. Ich habe mit Pawel und dem Prsidenten lange und intensive Gesprche gehabt. Wir sind uns einig geworden dass sich hier viel ndern muss. Ich will wieder als Trainer und Pawel sich wieder mehr als Co-Trainer einbringen," so McLover.

Es bleiben noch 6 Spieltage zu absolvieren, der Klassenerhalt - mittlerweile ein grosses Ziel fr den Meister aus dem Jahr 2018-1...

337 Wrter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Zwei Siege fr Lubin | Was geht da noch?

ZAT 11, Floyd fr Zaglebie Lubin am 07.12.2018, 23:00

Zaglebie Lubin hat am zurckliegenden ZAT der polnischen Ekstraklasa sechs weitere Punkte eingefahren: Das Team von Coach Floyd gewann mit 5:2 bei PGE GKS Belchatw sowie mit 1:0 gegen Pogon Szczecin. Auerdem unterlag man mit 0:2 bei Lech Poznan. In der Tabelle sind die Lubiner damit wieder von Platz 5 auf 3 geklettert.

Floyd: "Wir sind gut ins letzte Saisonviertel gestartet. Die beiden Siege gegen Teams aus unserer tabellarischen Nachbarschaft knnen unterm Strich noch eine ganze Menge wert sein. Es bleibt aber natrlich nach wie vor alles sehr eng im Klassement, und abgesehen von Legia, dem designierten Meister, zeichnet sich noch nirgendwo klar ab, wie die Rangfolge am Ende sein wird. Es gilt also, weiterhin nicht nachlssig zu werden, und das Bestmgliche aus den letzten sechs Spielen herauszuholen. Und dann werden wir am Ende sehen, wo genau wir tabellarisch landen."

Weiter geht es fr die Lubiner mit Spielen gegen Wisla Krakw (H), OKS Odra Opole (A) und Legia Warszawa (H).

189 Wrter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

K(r)ampf in der Ekstraklasa

ZAT 10, Baltic78 fr Lech Poznan am 06.12.2018, 22:00

Hartes Brot in den letzten Spielen der Rckrunde fr Lech Poznan. Wie es aussieht, wird das Ende dieser Ekstraklasa ein genauso harter Kampf wie die Hinrunde, so Trainer Baltic78 in einer spontan anberaumten Pressekonferenz vor den letzen 9 Spieltagen. Zwar hat die Mannschaft gegen Odra Opole sowie gegen Jagiellonie Bialystok jeweils einen Sieg vor heimischer Kulisse einfahren knnen, aber dennoch wird es in den kommenden Spielen noch ein echter K(r)ampf, jedenfalls wenn man nach den Fans urteilen soll. Im Endeffekt scheint die Heimspieloffensive von Lech Poznan in dieser Saison nicht die Ernte einfahren zu knnen wie es der Plan des Trainerstabes war. Aber Immerhin gab es nach dem 6:0 gegen Odra Opole fr jeden Spieler einen Kasten Lech direkt aus der Auslieferung der ortsansssigen Brauerei und dazu einen Einkaufsgutschein fr Nikolaus.

134 Wrter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Ich wnsche mir Gesundheit

ZAT 10, Christian J. Schmidt fr Wisla Krakw am 06.12.2018, 19:26

Wisla Krakw muss diesen ZAT auf seinen Trainer verzichten. Christian J. Schmidt kmpft seit vier Wochen mit einem Virusinfekt. Glcklicher Weise muss er nicht im Bett liegen, auch er keine anderen typischen Symptome der Grippe, auer morgens eine angeschlagene Stimme. Doch der Arzt hat ihn dazu verdonnert, sich zu schonen. Also kann Christian J. Schmidt nicht aktiv am Trainer teilnehmen, sondern muss das Training mit langer Unterhose und warm eingepackt in eine dicke Jacke koordinieren. Beim Anschlussspiel steht er sogar nur an der Seitenlinie und berlsst dem Co-Trainer die Instruktionen zu verteilen.
Und whrend seine Jungs den nchsten ZAT mit dem Co-Trainer vorlieb nehmen mssen, wird Christian J. Schmidt die Spiele im Bezahlfernsehen verfolgen mssen.

121 Wrter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Wnsch Dir was

ZAT 10, Dimitry Utschkov fr Legia Warszawa am 04.12.2018, 08:11

Die besinnliche Adventszeit hat auch in Warschau begonnen, wo sich um die sprlichen Glhweinstnde mittlerweile ansehnliche Menschentrauben bilden. Fr Legia-Coach Dimitry Utschkov in seinem Nebenjob im Getrnkemarkt in einem schbigen Industriegebiet natrlich eine besonders wichtige Zeit im Jahr, denn selbstverstndlich schnellen dort in der Weihnachtszeit die Umstze wie Raketen in die Hhe. Ein schner Erfolg fr den russischen bungsleiter ist es, dass er dort nebenbei noch den selbstgebrannten Schnaps von Tante Svetlana aus Tscheljabinsk verkaufen kann. Allerdings scheint das hochprozentige Elaborat nur etwas fr Liebhaber zu sein: "Mussten schon abholen zweimal polnisches Probetrinker mit Krankenwagen. Sein Leute hier einfach zu schwach fr fabelhaftes Destillat von Tantchen." Das mag sicherlich so sein. Aber was wnscht sich eigentlich ein Dimitry Utschkov in der besonders friedvollen und besinnlichen Zeit zu Weihnachten: "Sein doch vllig klar, bldes Journalist von schmieriges Kseblatt! Haben selbe Wunsch wie groe Mehrheit von Bevlkerung: Gerne wrden einmal polieren Fresse von nerviges Familie aus Check24-Werbung. Das wre schn, wenn das mal machen mglich Christkind." Na dann, frohes Fest!

168 Wrter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Noch 9, die ersten 3 direkte Tabellennachbarn

ZAT 10, Captain fr PGE GKS Belchatw am 03.12.2018, 15:14

Noch 3 ZAT stehen aus. 3/4 liegen bereist hinter uns. 27 Begegnung wurden jeweils gespielt. Was sind da noch 3 ZATs oder 9 Spiele. Nix! Jedoch ist gerade auf diese Spiele ein besonderes Augenmerk zu richten, denn die Liga ist nach wie vor eng beieinander. Von Platz 2 bis 8 sind es gerade 5 Punkte. Der eine oder andere polnische Verein, genauso wie wir, musste schon feststellen, das der Fahrstuhl heute rauf fhrt und morgen wieder abwrts muss. Im letzten ZAT konnte man 6 Punkte ergattern, 3 davon Auswrts bei Wisła Krakw. "Wir htten noch weitere 3 Punkte gegen OKS Odra Opole einfahren mssen! Wir hatte uns gut vorbereitet, wussten von der gegnerische Schwche! Nix war es! 1:0 auswrts verloren! Diesmal hat man nicht auf sein Bauchgefhl vertraut. Stattdessen krfte gespart. Nun hat Opole wieder 1:0 gewonnen und besitzt reichlich Kraftreserven. theoretisch knnten die jetzt jedes Vollgas gehen. Dies mssen Sie auch, denn 9 Punkte trennen sie vom nicht Abstiegsplatz!"

Nun heisst es, so viele wie mglich Punkte holen um das internationale Geschft zum zweiten mal in Folge zu erreichen. Diesmal aber direkt wre schn.



Ihre

Lokale Zeitung Belchatw

195 Wrter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Endphase einer wilden Saison

ZAT 10, Floyd fr Zaglebie Lubin am 02.12.2018, 23:00

Die polnische Ekstraklasa biegt auf die Zielgerade der Spielzeit 2018/3 ein und Zaglebie Lubin geht als Tabellenfnfter in das letzte Saisonviertel: Das Team von Coach Floyd gewann am zurckliegenden ZAT mit 3:0 gegen Jagiellonia Bialystok und fuhr damit drei weitere Punkte ein. Auerdem unterlag man mit 0:2 bei Cracovia Krakw sowie mit 3:4 gegen Grnik Zabrze.

Floyd: "Es lsst sich zum jetzigen Zeitpunkt konstatieren, dass sich der Trend aus der Hinrunde fortgesetzt hat und diese Saison eine ungewhnlich chaotische, von wilden, aggressiven und teils auch nicht ganz nachvollziehbaren Taktiken geprgte, ist. Dies wird sich bis zum Spielzeitende sicherlich auch nicht mehr groartig ndern, daher gilt es derzeit schlicht fr alle Beteiligten, damit umzugehen. Wir in Lubin richten unsere ganze Konzentration jetzt auf die Vorbereitung der nchsten fr uns anstehenden Partien."

Weiter geht es fr die Lubiner mit Spielen gegen PGE GKS Belchatw (A), Pogon Szczecin (H) und Lech Poznan (A).

180 Wrter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

+++Wieder nur 3 Punkte+++Fokus liegt jetzt auf der Europa League+++

ZAT 10, McLover fr Jagiellonia Bialystok am 01.12.2018, 20:19

Nachdem man am vorletzten ZAT eine Bruchlandung von Platz 2 auf 8 hinlegte, gab es auch am letzten ZAT nicht viel mehr zu bejubeln. Lediglich 3 Punkte standen zu Buche, diese wurden zuhause beim 5:0 Sieg ber Pogon Szczecin eingefahren. Die 2 Auswrtsspiele wurde mit 3:0 bei Lubin und mit 1:0 bei Lech Poznan verloren.

Es fllt auf dass Bialystok diese Saison weiterhin sehr einfach auszurechnen ist, Lubin und Poznan hatten es wohl schon geahnt dass Bialystok sich aufs Heimspiel konzentrieren wollte und investierten nicht zuviel. Auf der anderen Seite schickte Pogon nur eine bessere B-Elf nach Bialystok und die Mannen von Pawel Kurzeckski verausgabten sich trotzdem voll. Der Fokus liegt aber ohnehin jetzt mehr auf der Europa League als auf der Liga. Jagiellonia Bialystok ist nmlich gegen Tottenham ins 1/16 Finale eingezogen und hat eine wahre Europa League Euphorie entfacht. Nchster Gegner ist Stade Rennais. Auch Cracovia Krakau ist erfreulicherweise nach einem Durcheinander weiterhin international vertreten. In der Liga herrscht aber weiterhin trister Alltag, Pawel Kurzeckski:

"In der Liga luft momentan alles etwas unglcklich, gegen Poznan war mehr drin. In Lubin nicht unbedingt, denn dass die dieses Spiel unbedingt gewinnen wollten war uns schon klar. Gegen Pogon Szczecin htten wir etwas Krner sparen knnen aber ganz ehrlich, wir haben schon nicht mehr viele Krfte, da sollten wenigstens die Heimspiele jetzt sitzen. International ist es natrlich momentan ein Traum was hier passiert, wir knnen Rennes packen."

241 Wrter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)
 Artikel schreiben « Vorherige12345678Nchste »