Zeitung

In der Liga-Zeitung berichten Trainer über Aufstieg und Niedergang ihres Vereins und verdienen sich so pro ZAT ab 80 Worten 0,3 Punkte TK-Bonus. Ab 120 Worten sogar 0,4!

 Artikel schreiben « Vorherige12345678Nchste »

Kurz vor Europa

ZAT 12, Captain fr PGE GKS Belchatw am 13.08.2018, 21:08

Endspiele! Der letzte ZAT steht bevor! Was, wie und wann tun?! Rechnerisch ist die Meisterschaft noch mglich. Praktisch wird es nicht eintreffen da Zabre nur 4 Punkte braucht. Jedoch liegen Lubin und Szczezin nur 1 Punkt hinter Zabre und lauern auf ein stolpern des Tabellenfhrers. Doch auch die beiden mssen aufpassen den rechnerisch knnte es einen der Beiden treffen und man siehr sich auf den Platz 6 wieder. Nur Zabre kann von sich behaupten eine sicheren Platz zu erreichen der zumindest die Quali fr Europa bedeutet. Aber theorie, theorie und theorie sind das eine. Was zhlt ist die Leistung auf dem Platz. Wir haben eine gute ausgangslage gelegt auch wenn letzen Spieltag man htte mehr investieren knnen. Man war gut vorbefeiten gegen Zabre und Szczezin und wusste einigermassen wie der Gegner spielen wird und denoch hat man nichts riskiert. Im nachhinein vielleicht ein fehlee. So wre die Meisterschafts vielleicht noch drin gewesen. Nun muss man schauen das die nachfolgenden Gegner auch hinter uns bleiben. Am ende wird es Sieger und Verlierer und viel Trnen werden fliessen.



Lets Go! Belchatw!

180 Wrter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Vershnlicher Abschluss

ZAT 12, Christian J. Schmidt fr Wisla Krakw am 10.08.2018, 16:30

Und wieder ist eine Saison fast vorbei. Wisla Krakw spielt im Kampf um die polnischen Meisterschaft keine Rolle mehr, zu gro ist die Distanz auf die vorderen Pltze. Vergeigt haben drfte es Trainer Christian J. Schmidt zu Beginn der Rckrunde. Selbst die Teilnahme in der nchsten Saison an einem internationalen Wettbewerb ist so gut wie nicht mehr mglich. Lediglich der Gewinn der Europa League oder des REMES Puchar Polski knnte Wisla Krakw ein internationales Wiedersehen aus eigener Kraft ermglichen, was jedoch nicht sehr wahrscheinlich ist. Bleibt also nur noch, die verbleibenden Spiele mit Anstand abzuschlieen. Sechs Punkte wren schn und - dank des sicheren Abstiegs von Slask Wrocław - auch realistisch. Zu mehr drfte es bei Wisla Krakw aber nicht reichen. Daher ist nach dem letzten Heimspiel eine Abschlussfeier geplant, um diese verkorkste Saison endgltig abzuschlieen. Die Hoffnung liegt nun in der Europa League.

149 Wrter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

+++Verliert Bialystok nun alles?+++McLover wieder zurck auf den Trainerstuhl?+++

ZAT 12, McLover fr Jagiellonia Bialystok am 09.08.2018, 21:19

6 Punkte aus den letzten 9 Spielen: Jagiellonia Bialystok strzt von Rang 3 nach 24 Spieltagen auf Rang 7 nach 33 Spieltagen. Das internationale Geschft ist in Gefahr. Ratlose Mienen nach der krachenden 5:0 Niederlage bei Wisla Krakau. "JaGa" ist total am Ende mit den Krften, legte man letzte Saison noch einen tollen Schlussspurt zum Meistertitel hin, kommt man nun nicht mehr mit der Dreifachtbelastung (Liga, Pokal und CL) zurecht. Schon jetzt ist klar, nur ber den Pokal kann man sich noch fr die EL qualifizieren, fr die CL indem man...die CL gewinnt.

Kleiner Scherz der aber eigentlich nicht angebracht ist: Die Lage ist ernst, noch ist die Saison zu retten. Aber gerade vor diesem Pokalfinale gegen Wisla Krakau (wo man eben 5:0 verlor) scheint die Kondition nicht mehr "JaGa"'s bester Freund zu sein. Und es gibt auch Kritik an Pawel Kurzeckski, das Trainerleben ist ein kurzweiliges Geschft, wurde er zur Winterpause noch gelobt ist er nun beim Prsidium der Buhmann, zumindest ist dies ein wenig so durchgedrungen. Und so gibt es das Megagercht: McLover soll dann doch wieder zurck auf die Trainerbank. Der polnische Nationaltrainer sollte nach seinem Intermezzo bei der WM unrsprnglich nun Sportdirektor werden doch warum dem Meistertrainer nicht wieder das Zepter anvertrauen?

Der letzte LigaZAT ist fr die Fans uninteressant, sie denken nur an das Pokalfinale in Warschau. Es wre immerhin der 2.Titel fr "JaGa" in 2 Saisons, keine schlechte Bilanz und dann wrde diese Ligasaison auch ganz schnell vergessen sein. Pawel Kurzeckski und McLover standen fr eine Stellungsnahme nicht zur Verfgung.

261 Wrter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Wesenberg kmpft um seinen Posten

ZAT 11, Thomas Wesenberg fr Cracovia Krakw am 09.08.2018, 15:09

Es gilt als nahezu sicher, dass Cracovia Krakw irgendwo im Dunstkreis von Platz 4 - 8 einlaufen wird. Zu mehr scheint es auch diese Saison nicht zu reichen. Fr die Krakauer Verantwortlichen ist das grundstzlich ok, htte man nicht einen mglichen Top-Mann im 2.Glied. El Greco heit der Coach, aktuell Co-Trainer des Vereins und Cheftrainer der slowenischen Nationalmannschaft, welche derzeit im Finale der Weltmeisterschaft steht und nur noch ein Elfmeterschieen vom Sieg entfernt ist.
Und so wchst der Druck auf den arrivierten Wesenberg, den zwar alle fr seine geleistete Arbeit schtzen, der aber trotzdem in den letzten Jahren zu wenige (keine) Titel geholt hat.
Die Verantwortlichen des Vereins wollten sich nicht dazu uern, aber gaben trotzdem an, dass es zahlreichen Anfragen fr Greco von anderen Vereinen gbe. Eines scheint dadurch klar. Als Co-Trainer von Cracovia Krakw kann dieser Mann nicht weiter eingesetzt werden.

146 Wrter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Internationalen Platz ergattern

ZAT 11, Arek fr Grnik Zabrze am 08.08.2018, 22:26

Gornik Zabrze steht nicht schlecht da , Platz 3 ist bisher ein tolles Ergebnis. Zur Meisterschaft wird die Luft kaum reichen mit dem harten Auswrtsprogramm. Aber ein Platz in den Top 5 ist realistisch. Die letzten krfte nochmal mobilisieren . Der vorletzte Spieltag steht morgen an , schwere Gegner die nicht zu unterschtzen sind . Um da an Punkte zu kommen muss man sich taktisch den kopf zerbrechen. Nebenbei noch das Halbfinale im Puchar Polski . Man kann gespannt sein wie Zabrze das lst .
Das schlesische Derby gegen Belchatow ist ausverkauft. Die Fans spren das Team im Nacken und wollen mal wieder der zwlfze Man sein. Freuen wir uns auf den Endspurt.
Nebenbei wieder sehr positiv das keine Verletzten Spieler zu beklagen sind. Und die Hitzewelle vorbei ist

123 Wrter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Es ist kaum auszuhalten!

ZAT 11, Captain fr PGE GKS Belchatw am 08.08.2018, 20:57

Noch 2 ZAT und immernoch kein sicherer Platz der die Teilnahme am international Geschft sichert. Platz Eins ist, wenn Lubin nicht strauchelt, nicht mehr zu erreichen. Von den sechs Verbleibenden Spieltagen bkeiben uns nur zwei Heimspiel. Ergo 4 Auswrtsspiele sind zu bestreiten. Das Ziel, das internationale Geschft, droht zu Platzen. Zuerst mssen wir gegen Zabrze, Szczezin und JaBo. Alle drei wollen auch den direkten Startplatz fr Europa. Alle drei Spiele werden eine Herausforderung. Wir erwarten nichts nur Enttuschung bei dem Gegner. Wir mssen einfach unser bestes geben und hoffen. Bei den momentanen Temperaturen ist aber das denken, laufen und handeln eingeschrnkt. Keine guten Voraussetzungen fr den kommenden ZAT. Auch das Training musste mehrmals angebrochen werden oder fand erst gar nicjt statt.

121 Wrter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Lubin bleibt ruhig

ZAT 11, Floyd fr Zaglebie Lubin am 04.08.2018, 12:00

Guter Endspurtbeginn fr Zaglebie Lubin: Das Team von Coach Floyd konnte am drittletzten ZAT der Ekstraklasa 2018/2 durch ein 1:0 gegen OKS Odra Opole, ein 4:3 bei Slask Wroclaw sowie ein 3:3 gegen Cracovia Krakw sieben weitere Punkte einfahren. In der Tabelle rangieren die Lubiner damit weiterhin auf Platz 1.

Floyd: "Kompliment an meine Mannschaft: Sie macht ihre Sache im Moment wirklich gut. Und sie wird fr ihre guten Leistungen auch durch gute Ergebnisse belohnt. Unsere aktuelle Tabellenplatzierung ist natrlich ebenso erfreulich, aber ich bin lange genug dabei, um zu wissen, dass das noch gar nichts heien muss. Gerade an den letzten Saisonspieltagen geht es gerne auch nochmal richtig drunter und drber, und angesichts der derzeitigen Tabellenkonstellationen ist ja wirklich noch so Einiges mglich. Es empfiehlt sich, ruhig zu bleiben und sich auf das Sportliche zu fokussieren. Wichtig is aufm Platz."

Weiter geht es fr Lubin nun mit Spielen gegen Legia Warszawa (A), Wisla Krakw (H) sowie Grnik Zabrze (A).

190 Wrter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

+++Nchster harter Angriff: Legia bombt im "Miejski"+++Europa in Gefahr?+++

ZAT 11, McLover fr Jagiellonia Bialystok am 03.08.2018, 22:37

Pawel Kurzeckski hatte es angekndigt und sollte Recht behalten, wenn auch spt. Am vorletzten ZAT wurde der Meister brutal angegriffen und auch dieses Mal war eine brutale Attacke dabei. Da man zudem bei Cracovia Krakau einen sehr lethargischen Eindruck hinterliess und vllig unntig 2:0 verlor, rutscht "JaGa" zum ersten Mal in dieser Saison auf Rang 6 ab. Ist Europa 6 Spieltage vor Schluss nun ernsthaft in Gefahr? Nun den Teufel sollte man noch nicht an die Wand malen, denn "JaGa" hat durchaus noch das ein oder andere Ass im rmel doch dieses sollte man schnell ziehen. "JaGa" Trainer Pawel Kurzeckski in der grossen Analyse ber Bialystok und die Liga im Allgemeinen:

ber die aktuelle Situation:

"Unsere Situation hat sich rapide verschlechtert, die Angriffe hatte ich zwar angekndigt doch Platz 6 ist jetzt doch alarmierend. Wir haben allerdings die Mittel um bereits am nchsten ZAT zurckzuschlagen. Es bleiben jetzt noch 6 Spiele, wir haben noch viel Kondition und wir treffen interessanterweise in diesen 6 Spielen auf manche Gegner die uns in dieser Saison sinnlos und sehr hart angegriffen haben. Diese Mannschaften werden damit leben mssen dass uns die 3 Punkte jetzt hnlich viel "wert" sein werden. Es interessiert mich nicht ob wir diesen Gegner damit die Saisonziele verhageln. Freude findet man, seine Feinde sucht man sich aus."

ber den Meisterschaftskampf:

"Wir sind raus aus dem Meisterschaftskampf, deshalb ussere ich mich ausnahmsweise zu diesem. Lubin ist schon der Wahnsinn, jede Saison sind sie auf ein neues oben mit dabei. Sie werden bis zum Schluss im Topf sein doch aufgepasst auf Pogon und die berraschungsmannschaft Belchatow. Wir spielen noch gegen diese 3 Mannschaften, das wird schwer."

ber die positiven Erscheinungen:

"Pogon scheint den nchsten Schritt zu machen, Belchatow ist die berraschungsmannschaft, sie haben letzte Saison einen Schritt nach hinten gemacht um jetzt 2 nach vorne zu machen. Zabrze besttigt auch seine gute letzte Saison und last but not least...Odra Opole. Der Aufsteiger hlt die Klasse."

Trost fr den (vermeintlichen) Absteiger:

"Wenn man so im Visier steht wie Slask Wroclaw kann man die Klasse nicht halten. Sie haben sich tapfer geschlagen doch es war nicht mehr drin. Es tut mir leid fr Slask und ich hoffe baltic bleibt der Liga erhalten. "

384 Wrter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Im Tabellenkeller angelangt

ZAT 11, Christian J. Schmidt fr Wisla Krakw am 03.08.2018, 09:09

Auf Platz 8 ist Wisla Krakw angekommen: Die Mannschaft von Trainer Christian J. Schmidt ist mit leichtem Abstand die bisher schlechteste Mannschaft in dieser Rckrunde, selbst der Letzte in der polnischen Ekstraklasa, Slask Wrocław, hat aktuell drei Punkte mehr in der Rckrunde erspielt. berhaupt sind Hin- und Rckrunde nur vergleichbar mit Tag und Nacht, hat Wisla Krakw doch die Hinrunde als Zweiter abgeschlossen. In Krakau ist man ratlos. Auch der Trainer, Christian J. Schmidt, hat keine Erklrung. Immerhin ist man ins Halbfinale des REMES Puchar Polski eingezogen und hat gegen Zaglebie Lubin eine realistische Chance, auch den Einzug in das Finale des polnischen Ligapokals zu schaffen. Gegner dort drfte Jagelliona Bialystok werden, da sich dessen Gegner, Grnik Zabrze, bereits im Vietelfinale gegen Legia Warszawa am Limit des Mglichen gespielt hat. Nur dank eines Wunders ist deren Einzug in das Finale des polnischen Ligapokals noch mglich. Aber nicjts ist unmglich. Hat den je einer geglaubt, dass es mal einen polnischen Pabst geben wrde?

167 Wrter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)

Im Bomberland

ZAT 11, Dimitry Utschkov fr Legia Warszawa am 03.08.2018, 08:30

Irgendwie hat es das Schicksal in dieser Woche speziell in den Pokalwettbewerben nicht so besonders gut gemeint mit Legia-Coach Dimitry Utschkov. Whrend am Dienstag fr den russischen Trainer das Aus im WM-Viertelfinale mit Kamerun zu verzeichnen war, schwand am Donnerstag die allerletzte Hoffnung auf ein vershnliches Saisonende im REMES Puchar Polski. Besonders rgerlich: In beiden Fllen wurde man von Gegnern herausgebombt, die sich dadurch in den respektiven Wettbewerben um jegliche Chancen fr die erfolgreiche Gestaltung eines Halbfinales gebracht haben. Fr den polnischen Pokal bedeutet dies, dass somit schon nach den Play-Offs feststeht, dass die Trophe am Ende in den Kessel von Bialystok gehen wird. Das ist mit Sicherheit nicht unverdient, trotzdem wre etwas mehr Spannung im Schlussspurt des Pokals sicher nicht ganz verkehrt gewesen. Man muss aber halt auch nicht immer jede Taktik verstehen. In Warschau wird somit die mausgraue Spielzeit in der Ekstraklasa noch wrdevoll beendet, danach folgt dann der Kassensturz mit der groen Bilanz. Wie gut, dass bungsleiter Dimitry Utschkov in dieser Woche in den Urlaub geht. Auf diese Weise wird er das dumpfe und unheilvolle Grollen in der polnischen Hauptstadt aus sicherer Distanz verfolgen knnen.

188 Wrter. (Artikel wird mit 0,4 TK honoriert)
 Artikel schreiben « Vorherige12345678Nchste »