Ekstraklasa


Willkommen in Polen! Es gibt wohl kaum ein Land, dessen Menschen den Fussball so sehr lieben. Doch eines ist sicher: Der Fussball hat unter den 38 Millionen Einwohnern einen besonderen Stellenwert. Wenn du die Atmosphäre in Polens Liga erleben willst, geh gleich zur Anmeldung und schau, ob in Polen noch ein Verein auf seinen Trainer wartet!

Und sonst so bei Torrausch.net…

Natürlich gibt es nicht nur Torrausch.net Polen, sondern noch weitere 22 Ligen und einige weitere Veranstaltungen:

ZAT 7

El Sansi fr Polen am 24.11.2020, 08:51

Ekstraklasa

Platz 1-3

Auf den ersten beiden Plätzen hat sich am letzten ZAT nichts getan. Gornik Zabrze ist weiterhin ganz vorne. Captain mit PGE GKS Belchatow folgt auf Platz 2 mit 4 Punkten Abstand. Gornik Zabrze verschafft sich somit ein bisschen Luft auf Platz 2. Zaglebie Lubin schob sich von Platz 4 auf Platz 3 und ist jetzt punktgleich mit PGE GKS Belchatow.

Am kommenden ZAT reist Gornik Zabrze zu Lechia Gdansk. Es wird das Spiel der Gegensätze. Gornik spielt um die Meisterschaft und Lechia Gdansk um den Abstieg. PGE GKS Belchatow reist ebenfalls zum Abstiegskandidaten aus Gdanks und darf Zuhause Cracovia Krakow begrüssen. Die beiden Interims sollten eigentlich Pflichtsiege sein.

Platz 4- 6

Wisla Krakrow rutscht etwas in der Tabelle ab und befindet sich jetzt auf Platz 4. Am kommenden Spieltag geht es für Trainer Christian J. Schmidt zu den Interimsttrainern. Mit Polonia Warszawa und Lechia Gedansk stehen Mannschaften auf dem Programm, die ab und zu überraschen wissen. Auf Platz 5 folgt Pogon Szczecin. Der Meister der vergangenen Spielzeiten tut sich ein bisschen schwer diese Saison. Er konzentriert sich auch vielleicht nur auf die Champions League. Die Mannschaft hat einen Rückstand von 10 Punkten auf Platz 1. Sind diese aufzuholen? Es wird auf jedenfall schwierig.  Auf Platz 6 folgt Lech Poznan. Die Mannschaft tut sich aktuell noch ein bisschen schwer. Aber in der kommenden Saison wird man die richtigen Transfers getätigt haben und weiter oben in der Tabelle mit zu spielen.

Platz 7-10

Es gab keine Änderungen. Cracovia Krakow und Polonia sollten das Ticket für die Ekstraklasa quasi sicher haben. Lodzki KS verfügt weiterhin über 6 Punkte Polster zum Abstiegsplatz. Lechia Gdansk ist weiterhin im Keller und hofft auf ein Wunder bzw. den Befreiungsschlag.


Remes Puchar Polski

Im Halbfinale standen 2 Spiele auf dem Programm. Einmal Gornik Zabrze gegen Zaglebie Lubin und Pogon Szczecin gegen Wisla Krakow.

Gornik Zabrze verlor im ersten Spiel Zuhause knapp gegen Zaglebie Lubin. Im Auswärtsspiel ging Zaglebie etwas die Puste aus und 3 Tore reichten Gornik Zabrze um sich fürs Finale zu qualifizieren.

Im zweiten Spiel musste ein Elfmeter schiessen her um einen Gewinner ausfindig zu machen. Wisla Krakow setzte sich hier durch und darf im Finale gegen Gornik Zabrze antreten.


International

International ist Polen weiterhin stark vertreten. 6 von 7 Mannschaften sind aktuell noch dabei. Cracovia überstand die zweite Qualifikationsrunde und darf jetzt auch in der Hauptrunde ihr Können beweisen.  Neben Cracovia ist ebenfalls PGE GKS Belchatow und Pogon Szczecin vertreten.

In der Europa League qualifizierte sich ebenfalls Wisla Krakow, Lecha Poznan und Gornik Zabrze für die Hauptrunde. Man hofft natürlich, dass alle Mannschaften hier ebenfalls gut abschneiden

Betreff: +++EC: Cracovia Krakau fast sicher in der CL!+++Auch Wisla Krakau und Gornik Zabrze mit tollen Auftritten in den EL Playoffs! Pokal: Belchatow raus!+++

El Sansi fr Polen am 12.11.2020, 14:35

Heute gehen wir ausnahmsweise etwas weniger auf die Liga, dafür aber umso mehr auf den Pokal und den EC ein. In der
Liga ging es aber auch richtig ab denn der Vorsprung von Gornik
Zabrze ist deutlich geschrumpt: dies lag unter anderem daran dass Arek nur auf sein einziges Heimspiel ging, Risiko war an diesem ZAT demnach eher nicht angesagt. Zum anderen haute Belchatow
den perfekten ZAT raus: Captains Truppe ist heiss und will den
Meistertitel. Und nicht nur DIE Mannschaft war heiss wie Frittenfett:
Wisla Krakau, die diese Saison bisher eher im Schatten der anderen Teamsaufspielten, gewannen ebenfalls alle ihre 3 Spiele.
Der amtierende Meister Pogon Szczecin hat bereits 10 Punkte Rückstand auf den Tabellenführer Zabrze.

Im REMES Puchar Polski war vor dem letzten ZAT noch keine
Mannschaft sicher durch UND noch kein Team sicher raus: demnach sollten die letzten 4 Spiele das halten was sie versprachen. Wobei der 5.
Spieltag erstmal etwas gemächlicher war, dafür aber nicht gänzlich ohne Risiko. Lubin düpierte Zabrze mit 1:0 und machte einen  Riesenschritt in Richtung Halbfinale. Wisla Krakau dagegen verpasste  seinen ersten Matchball bei der 3:0 Niederlage in Belchatow, die  ihrerseits also wieder hoffen konnten. Zabrze war am letzten Spieltag unter Druck und lieferte mit einem 5:3 gegen Wisla Krakau ab. Sollte der Ex-Tabellenführer Wisla Krakau jetzt sogar noch
rausfliegen??? NEIN!!! Lubin gewinnt auch sein 2. Spiel an diesem Pokal
ZAT und zwar denkbar knapp mit 5:4 gegen Belchatow.
Das entscheidene Tor fiel in der 93. Minute, wäre das Spiel 4:4
ausgegangen wäre Belchatow weiter gewesen. Aber wäre wäre und hätte hätte Fahrradkette bringt einem rein gar nichts.

Im Halbfinale lauten die Partie nun wie folgt: Gornik Zabrze vs. Zaglebie Lubin / Pogon Szczecin vs. Wisla Krakau<

EC:

Polen schickt sich an wieder die Nummer 1 in Europa zu werden: der Weg dahin wird kein leichter sein ( Xavier Naidoo lässt grüssen) aber der Anfang ist gemacht denn Cracovia Krakau steht schon mit 1 1/2 Beinen in der Champions League. Bei 9 Punkten reicht in
der 2. CL Quali ein weiterer Punktgewinn am letzten ZAT um alles klar
zu machen. Anbieten dafür tut sich das Heimspiel gegen OFI Kreta. Auch in den EL Playoffs läuft es richtig geil: Wisla Krakau führt die Gruppe 1 mit 9 Punkten genau wie Gornik Zabrze die
Gruppe 5. Einzig Lech Poznan fällt in der Gruppe 2 etwas aus der Reihe
doch auch hier stehen die Chancen mit bisher 6 Punkten noch richtig gut.In der Champions League greifen dann ja auch noch Szczecin sowie
Belchatow ein, Lubin ist leider schon in der EL Qualifikation rausgeflogen.

Bis nächste Woche, euer McLover.

Betreff: +++EC: Cracovia Krakau fast sicher in der CL!+++Auch Wisla Krakau und Gornik Zabrze mit tollen Auftritten in den EL Playoffs! Pokal: Belchatow raus!+++

El Sansi fr Polen am 12.11.2020, 14:35

Guten Abend Leute,

Heute gehen wir ausnahmsweise etwas weniger auf die Liga, dafür aber umso mehr auf den Pokal und den EC ein. In der Liga ging es aber auch richtig ab denn der Vorsprung von Gornik Zabrze ist deutlich geschrumpt: dies lag unter anderem daran dass Arek nur auf sein einziges Heimspiel ging, Risiko war an diesem ZAT demnach eher nicht angesagt. Zum anderen haute Belchatow den perfekten ZAT raus: Captains Truppe ist heiss und will den Meistertitel. Und nicht nur DIE Mannschaft war heiss wie Frittenfett: Wisla Krakau, die diese Saison bisher eher im Schatten der anderen Teams aufspielten, gewannen ebenfalls alle ihre 3 Spiele. Der amtierende Meister Pogon Szczecin hat bereits 10 Punkte Rückstand auf den Tabellenführer Zabrze.

Im REMES Puchar Polski war vor dem letzten ZAT noch keine Mannschaft sicher durch UND noch kein Team sicher raus: demnach sollten die letzten 4 Spiele das halten was sie versprachen. Wobei der 5. Spieltag erstmal etwas gemächlicher war, dafür aber nicht gänzlich ohne Risiko. Lubin düpierte Zabrze mit 1:0 und machte einen Riesenschritt in Richtung Halbfinale. Wisla Krakau dagegen verpasste seinen ersten Matchball bei der 3:0 Niederlage in Belchatow, die ihrerseits also wieder hoffen konnten. Zabrze war am letzten Spieltag unter Druck und lieferte mit einem 5:3 gegen Wisla Krakau ab. Sollte der Ex-Tabellenführer Wisla Krakau jetzt sogar noch rausfliegen??? NEIN!!! Lubin gewinnt auch sein 2. Spiel an diesem Pokal ZAT und zwar denkbar knapp mit 5:4 gegen Belchatow. Das entscheidene Tor fiel in der 93. Minute, wäre das Spiel 4:4 ausgegangen wäre Belchatow weiter gewesen. Aber wäre wäre und hätte hätte Fahrradkette bringt einem rein gar nichts.

Betreff: +++EC: Cracovia Krakau fast sicher in der CL!+++Auch Wisla Krakau und Gornik Zabrze mit tollen Auftritten in den EL Playoffs! Pokal: Belchatow raus!+++

El Sansi fr Polen am 12.11.2020, 14:35

Guten Abend Leute,

Heute gehen wir ausnahmsweise etwas weniger auf die Liga, dafür aber umso mehr auf den Pokal und den EC ein. In der Liga ging es aber auch richtig ab denn der Vorsprung von Gornik Zabrze ist deutlich geschrumpt: dies lag unter anderem daran dass Arek nur auf sein einziges Heimspiel ging, Risiko war an diesem ZAT demnach eher nicht angesagt. Zum anderen haute Belchatow den perfekten ZAT raus: Captains Truppe ist heiss und will den Meistertitel. Und nicht nur DIE Mannschaft war heiss wie Frittenfett: Wisla Krakau, die diese Saison bisher eher im Schatten der anderen Teams aufspielten, gewannen ebenfalls alle ihre 3 Spiele. Der amtierende Meister Pogon Szczecin hat bereits 10 Punkte Rückstand auf den Tabellenführer Zabrze.

Im REMES Puchar Polski war vor dem letzten ZAT noch keine Mannschaft sicher durch UND noch kein Team sicher raus: demnach sollten die letzten 4 Spiele das halten was sie versprachen. Wobei der 5. Spieltag erstmal etwas gemächlicher war, dafür aber nicht gänzlich ohne Risiko. Lubin düpierte Zabrze mit 1:0 und machte einen Riesenschritt in Richtung Halbfinale. Wisla Krakau dagegen verpasste seinen ersten Matchball bei der 3:0 Niederlage in Belchatow, die ihrerseits also wieder hoffen konnten. Zabrze war am letzten Spieltag unter Druck und lieferte mit einem 5:3 gegen Wisla Krakau ab. Sollte der Ex-Tabellenführer Wisla Krakau jetzt sogar noch rausfliegen??? NEIN!!! Lubin gewinnt auch sein 2. Spiel an diesem Pokal ZAT und zwar denkbar knapp mit 5:4 gegen Belchatow. Das entscheidene Tor fiel in der 93. Minute, wäre das Spiel 4:4 ausgegangen wäre Belchatow weiter gewesen. Aber wäre wäre und hätte hätte Fahrradkette bringt einem rein gar nichts.

Betreff: +++EC: Cracovia Krakau fast sicher in der CL!+++Auch Wisla Krakau und Gornik Zabrze mit tollen Auftritten in den EL Playoffs! Pokal: Belchatow raus!+++

El Sansi fr Polen am 12.11.2020, 14:35

Guten Abend Leute,

Heute gehen wir ausnahmsweise etwas weniger auf die Liga, dafür aber umso mehr auf den Pokal und den EC ein. In der Liga ging es aber auch richtig ab denn der Vorsprung von Gornik Zabrze ist deutlich geschrumpt: dies lag unter anderem daran dass Arek nur auf sein einziges Heimspiel ging, Risiko war an diesem ZAT demnach eher nicht angesagt. Zum anderen haute Belchatow den perfekten ZAT raus: Captains Truppe ist heiss und will den Meistertitel. Und nicht nur DIE Mannschaft war heiss wie Frittenfett: Wisla Krakau, die diese Saison bisher eher im Schatten der anderen Teams aufspielten, gewannen ebenfalls alle ihre 3 Spiele. Der amtierende Meister Pogon Szczecin hat bereits 10 Punkte Rückstand auf den Tabellenführer Zabrze.

Im REMES Puchar Polski war vor dem letzten ZAT noch keine Mannschaft sicher durch UND noch kein Team sicher raus: demnach sollten die letzten 4 Spiele das halten was sie versprachen. Wobei der 5. Spieltag erstmal etwas gemächlicher war, dafür aber nicht gänzlich ohne Risiko. Lubin düpierte Zabrze mit 1:0 und machte einen Riesenschritt in Richtung Halbfinale. Wisla Krakau dagegen verpasste seinen ersten Matchball bei der 3:0 Niederlage in Belchatow, die ihrerseits also wieder hoffen konnten. Zabrze war am letzten Spieltag unter Druck und lieferte mit einem 5:3 gegen Wisla Krakau ab. Sollte der Ex-Tabellenführer Wisla Krakau jetzt sogar noch rausfliegen??? NEIN!!! Lubin gewinnt auch sein 2. Spiel an diesem Pokal ZAT und zwar denkbar knapp mit 5:4 gegen Belchatow. Das entscheidene Tor fiel in der 93. Minute, wäre das Spiel 4:4 ausgegangen wäre Belchatow weiter gewesen. Aber wäre wäre und hätte hätte Fahrradkette bringt einem rein gar nichts.

Betreff: +++EC: Cracovia Krakau fast sicher in der CL!+++Auch Wisla Krakau und Gornik Zabrze mit tollen Auftritten in den EL Playoffs! Pokal: Belchatow raus!+++

El Sansi fr Polen am 12.11.2020, 14:35

Guten Abend Leute,

Heute gehen wir ausnahmsweise etwas weniger auf die Liga, dafür aber umso mehr auf den Pokal und den EC ein. In der Liga ging es aber auch richtig ab denn der Vorsprung von Gornik Zabrze ist deutlich geschrumpt: dies lag unter anderem daran dass Arek nur auf sein einziges Heimspiel ging, Risiko war an diesem ZAT demnach eher nicht angesagt. Zum anderen haute Belchatow den perfekten ZAT raus: Captains Truppe ist heiss und will den Meistertitel. Und nicht nur DIE Mannschaft war heiss wie Frittenfett: Wisla Krakau, die diese Saison bisher eher im Schatten der anderen Teams aufspielten, gewannen ebenfalls alle ihre 3 Spiele. Der amtierende Meister Pogon Szczecin hat bereits 10 Punkte Rückstand auf den Tabellenführer Zabrze.

Im REMES Puchar Polski war vor dem letzten ZAT noch keine Mannschaft sicher durch UND noch kein Team sicher raus: demnach sollten die letzten 4 Spiele das halten was sie versprachen. Wobei der 5. Spieltag erstmal etwas gemächlicher war, dafür aber nicht gänzlich ohne Risiko. Lubin düpierte Zabrze mit 1:0 und machte einen Riesenschritt in Richtung Halbfinale. Wisla Krakau dagegen verpasste seinen ersten Matchball bei der 3:0 Niederlage in Belchatow, die ihrerseits also wieder hoffen konnten. Zabrze war am letzten Spieltag unter Druck und lieferte mit einem 5:3 gegen Wisla Krakau ab. Sollte der Ex-Tabellenführer Wisla Krakau jetzt sogar noch rausfliegen??? NEIN!!! Lubin gewinnt auch sein 2. Spiel an diesem Pokal ZAT und zwar denkbar knapp mit 5:4 gegen Belchatow. Das entscheidene Tor fiel in der 93. Minute, wäre das Spiel 4:4 ausgegangen wäre Belchatow weiter gewesen. Aber wäre wäre und hätte hätte Fahrradkette bringt einem rein gar nichts.

+++Zabrze wie von einem anderen Stern!++Belchatow im REMES Puchar Polski unter Druck!++

El Sansi fr Polen am 03.11.2020, 18:15

Ekstraklasa:

Fast haben wir die Hinrunde in Polen geschafft: 15 Spieltage sind bisher in der Ekstraklasa gespielt worden und Gornik Zabrze (36 Punkte) grüsst immer noch souverän von der Tabellenspitze. 6 Punkte holte man an diesem 5. ZAT und zementiert somit seine Vormachtsstellung. Kommt nach Jahren des Misserfolgs endlich die Sonn zurück zu Areks Truppe? Dahinter herrscht dichtes Gedrängel! Angeführt wird die 6-Mann-Büffelherde von Belchatow (29 Punkte), deren 2 Siege nicht reichen um Zabrze ernsthaft unter Druck zu setzen. Doch die Saison ist noch lange, an den letzten 21 Spieltagen kann noch jede Menge passieren. Punktgleich hinter Belchatow platziert sich Zaglebie Lubin, die unter Floyd grosse Erfolge feiern konnten. Diese Zeiten sind lange vorbei doch zumindest für eine Podiumsplatzierung scheint Lubin sicher mitreden zu können.

Wisla Krakau (27 Punkte) kommt immer besser in der Saison 2020-3 zurecht: auch die Mannschaft von Christian J. Schmidt sichert sich 6 Punkte und tauscht die Plätze mit dem Serienmeister Pogon Szczecin, der ein sehr teures Unentschieden bei Lodzki (4:4) in Kauf nehmen muss. Das war bitter...Mit etwas Abstand zur oberen Hälfte platziert sich Lech Poznan (21 Punkte) auf dem 6. Platz. Nur 3 Punkte konnte man unter dem neuen Trainer Tsubastian83 an den letzten 3 Spielen holen, dies beim 2:1 Sieg gegen Polonia Warschau. Von den trainerlosen Teams dürfte Cracovia Krakau (18 Punkte) den Klassenerhalt bereits sicher haben und wer weiss? Mit einem festen Trainer könnte man sogar vielleicht noch ein Wörtchen um den EC mitreden. Unten gibt Polonia Warschau (12 Punkte) die "rote Laterne" derweil an Lechia Gdansk (10 Punkte) ab.

REMES Puchar Polski:

In einer Vierergruppe qualifizieren sich die ersten drei Mannschaften für das Halbfinale und da sieht es bisher nicht gut aus für Belchatow, die mit 3 Punkten das Tabellenende zieren. Man scheint zwar noch genug Reserven zu haben doch muss man diese natürlich auch mal richtig einsetzen. Platz 1 belegt Wisla Krakau mit 7 Punkten, dahinter folgt punktgleich Gornik Zabrze und auf Rang 3 steht Lubin mit 6 Punkten.

EC:

Auf den EC werden wir in der nächsten Ausgabe etwas genauer eingehen. An den ersten beiden Spieltagen der 2. Runde der CL Qualifikation sowie den EC Playoffs hat sich natürlich noch nichts entschieden.

Bis zum nächsten Mal
Euer McLover.

+++PERFEKTER ZAT: Zabrze setzt sich ab!+++Neu-Trainer Tsubastian83 zahlt Lehrgeld!+++

El Sansi fr Polen am 22.10.2020, 20:53

Schönen guten Abend allseits zum 4. ZAT in Polens Ekstraklasa. Und es gibt gute Nachrichten zu vermelden: Lech Poznan kann mit Tsubastian83 einen neuen Trainer vorstellen, dieser zahlt allerdings erstmal Lehrgeld, wobei...Tsubastian83 war schon mal sehr erfolgreich aktiv in Polen, aber vielleicht ist er ja auch nur noch etwas eingerostet. Wir gehen in einigen Zeilen etwas genauer auf den ZAT von Poznan ein. Auch der REMES Puchar Polski steht in den Startlöchern: am nächsten Dienstag geht es los! Und jetzt rein in die Action:

Neuer Tabellenführer ist "Rakete" Gornik Zabrze: 3 Spiele 3 Siege, Platz 1 und sage und schreibe 7 Punkte Vorsprung auf Zaglebie Lubin. Das Paradestück lieferte man beim 2:4 Auswärtssieg bei Cracovia Krakau ab. Arek scheint der Trainer zu sein, der am meisten vom Umbruch bei Pogon Szczecin profitiert.

Tabellenzweiter ist nicht Belchatow, die einen Horror-ZAT erlebten, sondern Zaglebie Lubin, die 6 Punkte holen und ebenso wie Zabrze zu den positiven Überraschungen der ersten ZATs zählen. Auch hier gelang beim 1:4 in Poznan ein Auswärtssieg. Mbcontact ist heiss und seine Mannschaft wird uns sicherlich auch noch in den nächsten Wochen verwöhnen.

Aller guten Dinge sind 3: endlich kommen wir zu Belchatow wobei deren Fans wohl am liebsten schwupps weiterlesen wollen und das wohl auch nach diesen ersten Worten machen. Es gelang aber mal rein GAR NICHTS an den 3 Spieltagen des 4. ZATs...am schlimmsten wiegt wohl die 4:3 Niederlage bei Lodzki, unfassbar...Das 1:1 zuhause gegen Szczecin machte es nicht viel besser denn ein Punktgewinn gegen den mehrmaligen Meister ist in dieser Saison keine Kunst. Zum Schluss wirkte man dann auch noch arg lethargisch bei Zabrze (2:0). Folgt am nächsten ZAT die Reaktion?

Wenn wir sagten, ein Punkt gegen den Meister wäre in dieser Saison keine Kunst, haben wir der Truppe von Waffenschmiede doch vielleicht etwas zu sehr Unrecht getan denn Szczecin holte an diesem ZAT 7 Punkte und kommt kurz vor dem Start der CL Hauptrunde so langsam aber sicher auf Betriebstemperatur. Da die CL diese Saison das erklärte Ziel ist, ist das wohl auch der richtige Zeitpunkt. 8 Punkte Rückstand hat man auf Tabellenführer Zabrze und jetzt stelle man sich mal vor, die hätten keinen perfekten ZAT hingelegt....?

Auch Wisla Krakau ist back on track! 6 Punkte bedeuten zwar unverändert Platz 5 doch man rückt näher ans Podium ran. Und da Trainer Christian Schmidt auch schon einige Saisons in Polen aktiv ist, kann er durchaus etwas mit dieser Ausgangsposition anfangen. Am nächsten ZAT stehen aber erstmal wieder 2 Auswärtspartien auf dem Programm. Mal schauen was da geht bei Norwegens Ligaleiter.

Kommen wir nun zu unserem Neuling: Tsubastian83 holte lediglich 3 Punkte bei seinem Debüt-ZAT, diese 3 aber auswärts was zumindest zeigt dass wir mit Tsubastian83 vielleicht einen sehr risikofreudigen Trainer dazubekommen haben. Das würde der Liga sicherlich gut zu Gesicht stehen. Poznan sollte ohnehin als Ziel haben nicht hinter die trainerlosen Teams zurück zu fallen. Alles andere ist Bonus.

Tabellenletzter bleibt überdies Polonia Warschau. Überhaupt gab es nur auf den Podiumsplätzen eine tabellarische Veränderung.

Im EC lief es in den ersten beiden Qualifikationsrunden nicht gut für Polen: Gornik Zabrze rutschte in der 1. Runde der CL Quali als Tabellen3. in die EL Playoffs ab. Für diese konnte sich Lubin als 4. in der EL Quali nicht mal qualifizieren. Mal schauen wie es in der 2. CL Qualirunde sowie in den EL Playoffs läuft.

Bis nächsten Dienstag,

Euer McLover.

+++Belchatow erobert Tabellenführung zurück!+++Zabrze bleibt dicht dran!+++

El Sansi fr Polen am 13.10.2020, 19:45

Allen Bemühung zu trotz durch Instagram neue Trainer für Polen dazu zu gewinnen, stehen wir leider auch diese Woche immer noch bei "nur" 5 festen Trainer. Aber hier ist sicherlich nur etwas Geduld angesagt denn andere Ligen haben von der Werbung auf den sozialen Medien bereits profitiert. Hier der Aufruf uns auch gerne auf Instagram zu folgen! Und nun zum Geschehen am 3.  ZAT:

Und da kann man nur sagen dass Belchatow ein richtig geiles erstes Saisonviertel hingelegt hat, 7 Punkte gab es und somit steht man nach 9 Spieltagen bei sage und schreibe 22 Punkten das heisst soviel wie 7 Siege 1 Unentschieden und gerade mal eine Niederlage. Ein 4:4 zuhause gegen Lubin verhindert eine noch eindrucksvollere Bilanz. Diese Saison scheint Belchatow ein ganz heisses Eisen im Kampf um die Meisterschaft zu sein.

Da fragt man sich natürlich: wer kann denn da mithalten? Überraschenderweise Gornik Zabrze, zuhause versteht man keinen Spass und holt mit insgesamt 10 Toren 6 Punkte. Auswärts ist man vernünftig und geht kein unnötiges Risiko gegen das trainerlose Lodzski ein. Zudem sind die Reserven identisch mit denen von Belchatow, wobei man natürlich anmerken muss dass es IMMER NOCH zu früh für grossartige Experteneinschätzungen ist.

Durch das 4:4 in Belchatow verpassen mbcontact und Lubin den Anschluss an die ersten 2 Plätze. 4 Punkte stehen an diesem ZAT zu Buche, nun muss man natürlich abwarten ob und vielleicht auch wie lange man Pogon Szczecin und Wisla Krakau hinter sich halten kann. Beide sind durchaus stärker einzuschätzen doch diese Saison will Lubin sicherlich endlich auch mal eine Hauptrolle in Polen spielen.

Eine solche wird Pogon Szczecin wohl diese Saison nicht spielen: Waffenschmiede ist sehr emotionslos unterwegs und auch seine Truppe wirkt (irgendwie logisch) auch satt. Man hat bereits 7 Punkte Rückstand auf den Tabellenführer und es fällt einem bei solch einer Einstellung schwer zu glauben dass Pogon da meisterschaftstechnisch diese Saison irgendwie was reissen kann. Vielleicht geht ja was im Pokal.

Ebenfalls nicht zufrieden sein wird Christian J. SchmidtWisla Krakau hatte insgeheim auch auf die 2 Auswärtspartien geschielt und gehofft da was mitzunehmen doch die Gegner durchschauten diese Taktik und gestanden Schmidt am Ende nur 3 Punkte zu. Natürlich ist es nicht nur für Wisla Krakau eine sehr ungewohnte Situation fast nur gegen trainerlose Teams anzutreten. Aufjedenfall muss man sich da erstmal rantasten.

Von den trainerlosen Teams kann nur noch Lech Poznan mithalten, der Ex-Meister hält sich bisher sehr gut und dürfte mit dem Abstieg nichts zu tun haben. Polonia Warschau bleibt auch diese Woche auf dem letzten Platz, da man aber in den letzten Jahren Abstiegskampf gewohnt war, ist hier sicherlich noch gar nichts verloren. Interessant wird natürlich zu sehen sein wie zum Beispiel Cracovia Krakau mit dem Thema Abstiegskampf umgeht: ohne Trainer ElGreco stehen düstere Zeiten bevor.

Bis nächste Woche,

Euer McLover.

+++Gornik Zabrze und Wisla Krakau mit einem Ausrufezeichen!+++Pogon Szczecin hinkt weiter hinterher!+++

El Sansi fr Polen am 07.10.2020, 17:28

So Leute von der schönen Algarveküste gibts hier am Pool bei 27 Grad ein paar Worte zum 2. ZAT in Polen!

Wir haben einen neuen Tabellenführer, dieser heisst Gornik Zabrze! Areks Truppe legte einen perfekten ZAT hin und ist für den Moment die Mannschaft, die es zu schlagen gilt. 

Belchatow holte aus einem schwierigen ZAT gute 6 Punkte und auch wenn man die Tabellenführung hergeben muss (was zählt ist sowieso dass man am Ende ganz oben steht), ist dieser ZAT doch als erfolgreich zu betrachten. 

Auch Zaglebie Lubin darf zufrieden sein: 7+6 macht 13 Punkte und Platz 3. Gelingt mbcontact diese Saison endlich der grosse Wurf?

Dass Trainer nicht immer mit den Journalisten übereinstimmen ist Gang und Gebe, so auch Christian J. Schmidt (ob das J jetzt für Jakob oder Johannes steht weiss immer noch niemand) der nicht damit einverstanden war dass sein 1. ZAT als ein schlechter bezeichnet wurde. Deshalb hatte er sich diese Woche ordentlich ins Zeug gelegt um die Ligaleitung definitiv vom Gegenteil zu überzeugen. Was folgte waren 3 Siege und genau wie Gornik Zabrze gibt er damit ein ordentliches Statement ab. Bravo!

Es war bereits vor der Saison klar dass Waffenschmiede seinen 4. Meistertitel in Folge nur über die Leiche der 4 anderen Trainer bekommen wird. Der 1. ZAT bestätigte dies, der 2. ZAT war mit 6 Punkte sehr zufriedenstellend. Doch glaubt man Waffenschmiede, dann ist die Analyseabteilung des Vereins für diese Saison freigestellt. Für den Moment hinkt man den Top 4 noch hinterher.

Um ein Haar hätte auch Lechia Gdansk den perfekten ZAT geschafft, nur Zabrze machte dem trainerlosen Team bei der 3:2 Auswärtsniederlage einen Strich durch die Rechnung. Tabellenletzter bleibt Polonia Warschau.

So bis zum nächsten Mal

MfG McLover

+++1. ZAT: Meister Szczecin böse überrascht!+++Belchatow grüsst von oben, Lubin erster Verfolger!+++

El Sansi fr Polen am 30.09.2020, 07:50

Die ersten 3 Spiele in der Ekstraklasa sind absolviert und es waren weiss Gott keine langweiligen ersten 270 Minuten (plus Nachspielzeit). Zu den Interimsmannschaften kann man soviel sagen dass Lech Poznan und Cracovia Krakau mit jeweils 6 Punkten einen richtig geilen Start hingelegt haben und sich somit für etwaige mögliche Trainer sehr interessant halten. Cracovia Krakau überraschte sogar Meister Pogon Szczecin (1:0) am ersten Spieltag, zu denen kommen wir aber erst später. Tabellenführer Belchatow konnte Lodzki (3:1), Pogon Szczecin (3:4) sowie Zabrze (3:0) besiegen, vor allem der Sieg gegen den amtierenden Meister wird natürlich eine Rieseneuphorie auslösen doch es gilt jetzt weiter konzentriert zu bleiben.

Ebenfalls einen Hammerstart erwischte Zaglebie Lubin: ein 3:3 in Gdansk, ein 3:2 Heimsieg gegen Poznan sowie ein weiteres Heim 3:0 gegen Wisla Krakau sorgen für 7 Punkte und einen 2. Platz. Nicht zufrieden sein können Pogon Szczecin sowie Wisla Krakau mit jeweils nur 3 Punkten. Pogon liess sich zuhause von Belchatow (3:4) düpieren und Wisla Krakau konnte nur sein Heimspiel mit 4:1 gegen Polonia Warschau gewinnen, die Auswärtsspiele gegen Poznan und Lubin gab man ab. Ohne Sieg sind nach 3 Spieltagen noch Gdansk (1 Punkt) sowie Polonia Warschau (0 Punkte).

Wie immer kann man nach einem ersten ZAT aber noch rein gar nichts sagen. Pogon Szczecin ist noch immer die Mannschaft, die es zu schlagen gilt. Interessant ist natürlich der perfekte ZAT von Belchatow, da es sich hier bei um eine Mannschaft handelt die in den letzten Saisons immer mal wieder in Titelnähe war. Auch für Wisla Krakau ist selbstverständlich immer noch alles drin.

Das wars für heute von mir, bis zum nächsten Dienstag!

Euer McLover.

+++Polen nach der Stunde 0: Alle jagen Szczecin!+++Kreuzfahrtschifft ohne Kapitän: Cracovia in Seenot?+++

El Sansi fr Polen am 17.09.2020, 18:43

Wenn am 29.September Cracovia Krakau und Pogon Szczecin die Saison 2020-3 in Polen eröffnen dann trifft so ziemlich alles aufeinander was nur irgendwie geht. Polen wird noch oftmals von seiner Vergangenheit eingeholt werden. Die Ekstraklasa sehnt sich nach Ruhe doch eine solche scheint so weit weg wie Australien von Palma de Mallorca. Die Ekstraklasa wird seit der Saison 2018-3 immer wieder von Erdbeben überrascht oder heimgesucht: damals trat mit Floyd von Zaglebie Lubin das Emblem der polnischen Liga zurück, unter anderem...denn er war nicht der einzige Trainer, der damals nach einer abstrusen und umstrittenen Ligavergrösserung das Weite suchte. Doch dies war nur der Anfang: der Meistertrainer von RakowDiego Micka Munez, hatte mehr als einen Job bei Torrausch! Polen hatte in der Saison 2019-1 bzw. 2019-2 keinen (!) anerkannten Pokalsieger und Meister mehr. Den traurigen Höhepunkt markierte das Ende der Saison 2020-2, als diverse Manipulationsvorwürfe den Saisonentspurt in den Hintergrund stellte und mehrere Trainer ihren Rücktritt bekannt gaben. Und damit wären wir beim Topspiel des 1.Spieltags und sogar des 1.ZATs: El_Greco ist nicht mehr bei Cracovia Krakau. Das grosse Flagschiff Polens treibt ohne Kapitän auf hoher See und wird diese Saison normalerweise nichts mit dem Meistertitel zu tun haben aber der war in den letzten Saisons ja eh für Szczecin abonniert. Es ist zumal in dieser Saison das Duell der Gegensätze!!! Die Truppe von Waffenschmiede ist erneut DER Topfavorit für die Saison 2020-3, alles andere als ein 4. Meistertitel in Serie wäre dann doch schon eine Überraschung.

Aber können BelchatowZabrze oder Wisla Krakau der Übermannschaft nicht doch ein Bein stellen? Belchatow zumindest hat das Titel-Gen eher nicht: bei der Weltmeisterschaft trumpft Captain mit Swasiland gross auf, national stolpert man oft über die eigenen 2 Beine. Dass da auch mal viel Pech dabei war, soll aber nicht verschwiegen werden. Zabrze gönnt sich unter Arek meistens immer eine Auszeit zur falschen Zeit und schwubbs ist der Meisterschaftszug abgefahren. Wisla Krakau und Christian Schmidt waren ebenfalls schon lange nicht mehr im Meisterschaftskampf, in den letzten 4 Saisons hatte man immer mindestens 8 Punkte Rückstand auf den Meister. Lech Poznan spielt seit der Meistersaison 2019-3 auch keine Rolle mehr und Lubin kennt seit dem Abgang von Startrainer Floyd sowieso nur düstere Zeiten. Die Interimsteams dürften eh nur für den Abstiegskampf in Frage kommen, allen voran der Aufsteiger Gdansk, der froh ist überhaupt wieder erste Liga zu spielen. Und so denken viele Teams: einfach mal mitspielen, der olympische Gedanke. Der einzige Gewinner bei diesem Denken ist Szczecin denn dort gilt seit Saisons nur die Devise: eine Saison ohne Titel ist eine schlechte Saison. Oder sogar ohne Double, denn auch auf diesen hat mein Abo. Die Torrausch-Welt schaut gespannt auf Polen an eben diesem 29.September und auch schon davor denn in der Zeitungslandschaft ging es ja rezent nicht weniger munter zur Sache. Eines ist klar: Action hat man seit Jahren genug in Polen, Skandale auch...

MfG McLover